Marke: Ardie (D)

Typ: B125

Baujahr: 1952

Die Ardie bekam ich zum 16. Geburtstag von meinen Eltern Geschenkt. Die Optik stimmte nach dem ersten Putzen, doch technisch musste sie total überholt werden. Schon beim Reinschieben riss der Bremszug des Vorderrads. Der Vorbesitzer hatte das Maschinchen abgegeben, da er das Motorrad nicht zum Laufen bringen konnte. Der Defekt war eine alte Zündspule in der Lichtmaschiene, die nicht mehr funktionierte. Nach dem Wechseln der Elektronikbausteine und entfernen des Putzschwammes aus dem Schalldämpfer, der die Lautstärke dämpfen sollte, lief die Maschine wieder 1a und ist heute, mit regelmäßigen selbstgemachten Wartungen, nicht tot zu kriegen.

Ein paar Besonderheiten sind, die parallele Fuß- und Handschaltung, die das Schalten manchmal schwer macht, und die 1952 mit eingebaute kettenschmierung :-). Warscheinlich ein Nebeneffekt von einer undichten Dichtung am Kettenritzel, aber praktisch, da man nach einem Schauer die Kette nicht neu schmieren muss und das Öl wird auch immer ausgetauscht

Ein klick aufs Bild um es zu vergrößern

Technische Daten:

Motor: Einzylinder Zweitaktmotor, Kreuzstromspülung, Flachkolben, Leichtmetallzylinder mit Grauguß - Laufbüchse, abnehmbarer Leichtmetallzylinderkopf, Batteriezündung mit Zündlichtmaschine auf der Kurbelwelle, gekapselt, Gemischschmierung 1 : 25,
Bing AJ 1/16 N, Hauptdüse 80, Nadeldüse 2,60 bzw. Amal 16 E 1 B, Hauptdüse 75, Nadeldüse 2,60, Glühwert 175 (145), Naßluftfilter
Leistung: 5,4 PS bei 4200 Umdrehungen
60 - 90 km/h
Verdichtung 1 : 7
Hubraum: 122 ccm
Bohrung und Hub: 51 mm, 60 mm
Verbrauch: 3,5 l auf 100 km
Getriebe: Dreiganggetriebe, Untersetzungsstufen 1 : 3,5; 1,75; 1,1, kombinierte Fuß - und Handschaltung. Getriebekette im Ölbad, Kettenkastendeckel mit Gummiring-Dichtung, Hinterradkette 12,7 x 5,2 mm.
Dreischeibenkupplung
Untersetzungen:

Motor :    Getriebe       = 1 : 2,62
Getriebe:  Hinterrad     = 1 : 3,38
Ges.-Untersetzung
im 3. Gang:                = 1 : 8,85

Tank: 10,5 l Satteltank, großer Einfüllstutzen, Dreiwegehahn mit Filter, Tank mit Kniekissen.
Felgen und Reifen: Stahlseil-Niederdruckreifen 2,5x19 auf Teifbettfelge 2,0x19
Bremsen: Bremstrommeldurchmesser je 125 mm, Breite 20 mm, wirksame Bremsfläche 41,6 cm/2
Elektrik: Noris Zündlichtmaschine 25/35 Watt, Scheinwerferlichtweite 130 mm bzw. Bosch-Wechselstrom-Zündlichtanlage 30 Watt mit eingebautem Bosch-Scheinwerfer, 130 mm Lichtweite und eingebautem Gleichrichter
Gewicht: 80 kg fahrfertig und getankt einschl. Werkzeug
Maße:   Radstand 1250 mm, Gesamtlänge 1945 mm, Gesamthöhe 900 mm, Gesammtbreite 700 mm
Ausstattung:         kräftiger, geschlossener Rahmen aus nahtlos gezogenen Stahlrohren mit doppelten Unterzügen und Zwischengliedern, kräftige Stahlblech-Druckfeder und Dämpfer mit Handeinstellung, bzw. Teleskop-Vordergabel, Scheinwerfergehäuse mit eingebautem Tachometer, Mittelständer, zwei tiefliegende, verchromte Auspuffrohre, Schwingsattel
Farbe: grüner, schwarzer oder weinroter Emaille Glanzlack
damaliger Verkausfspreis: DM 960,--